Unsere Philosophie

„Ich kommuniziere, also bin ich“

In freier Anlehnung an René Descartes sind meine Lebens- und damit auch Arbeitsprinzipien so am Besten umschrieben.

Und weil ich keine Trennungs-Linie zwischen meinen privaten Vorlieben und meinen beruflichen Herausforderungen ziehe, liegt meine berufliche Herausforderung im Bereich Training & Development.

Die letzten Stationen meines beruflichen Werdeganges haben mir gezeigt,
dass Mitarbeiterverhalten und Klima in erster Linie von den Führungskräften bestimmt werden.

Wir sind es, die in entscheidender Weise die relevanten Kriterien wie Arbeits-zufriedenheit, klare Führung, Teamarbeit, strukturierte Arbeitsabläufe und Anerkennung beeinflussen. Diese Kriterien sind wiederum entscheidend für
das Stressempfinden beider Seiten, der des Mitarbeiters, und der
vorgesetzten Führungskraft.

Doch wie behalte ich diese Kriterien während der täglich neuen Herausforderungen im Auge?

Wie kann ich mich zwischen Arbeitslast und Leistungslust noch in Schaffensfreude entfalten?

Dies hängt vor allem an der Fähigkeit zur Entspannung: Auch diese lässt sich nicht verordnen oder kaufen, sie muss langfristig trainiert werden. Aber sie ist von vitaler Bedeutung. Denn: Wer nicht mehr abschaltet und entspannt, um neue Kräfte zu sammeln, der vernachlässigt die biologische Notwendigkeit sich Erholung zu gönnen.